Mantra zu Vibration von Krishna

Comment

Mantra zu Vibration von Krishna

Krishna ist Lebensfreude. Krishna symbolisiert Liebe, die Leichtigkeit des Seins und Herzensgüte.

Mantra: Radhe Radhe Govinda

2x Krishna Givinda, Gopal Gopal Gopal

2x Radhe Radhe Radhe Radhe Radhe

Govinda

Radhe Radhe Radhe  Govinda

Zu diesem Mantra

Krishna bedeutet der "Allanziehende". Dieses Krishna Mantra aktiviert unsere Lebensfreude und die Liebe im Herzen.

Sabina Portrait.jpg

Über die Lehrerin Sabina Astolfi

Sabina ist ausgebildete Stimmtherapeutin und hat einen Hochschulabschluss (Master) in Musikpädagogik als auch in Musikwissenschaft (PhD).

Sie begleitet sowohl professionelle als auch aficionados um ihr volles Stimmpotential zu entfalten. Mit der Mantra- und Voice Work-Arbeit ist es möglich, die innewohnende Schönheit in Körper und Seele neu zu entdecken und das grenzenlose Potential der Stimme und des Atems zu befreien.

Mehr zu Sabina findest du HIER.

Comment

Gehmeditation: Wie funktioniert diese?

Comment

Gehmeditation: Wie funktioniert diese?

Wie funktioniert die Gehmeditation?

Manchmal sind es die kleinen Dinge, die den grossen Unterschied machen. So auch bewusstes Gehen oder eben die “Gehmeditation”. Diese hilft uns im Alltag uns zu erden, herunterzufahren, Achtsamkeit zu üben und somit auch zu mehr Balance im hektischen Alltag zu finden.

Probier’s doch gleich mal aus!

Im untenstehenden Video erkläre ich dir wie…

Comment

Get to know our teacher Roberta

Comment

Get to know our teacher Roberta

Get to know Roberta

Roberta is a POP UP YOGA teacher and teaches every Tuesday evening from 7.30 pm - 9 pm

 
Roberta_rund_18.png

 Which book do you recommend in the Yoga/Lifestyle section?
Yoga: B.K.S Iyengar, Light on Yoga / T.K.V Desikachar, The Heart of yoga
Lifestyle: Elisabeth Gilbert, Big magic / Brene’ Brown, Rising Strong / Daring Greatly, How the Courage to Be Vulnerable Transforms the Way We Live, Love, Parent, and Lead

What is the best yogapose to strengthen the body?
Plank and Chaturanga :)

Where do you get your creative input for yoga from/Where do you get inspired?
Tricky question :) Most of the when I am listening to music different movements as well as yoga poses come to my mind. I'll try those on my Yoga mat to see if they make sense. Sometimes while reading in my yoga books I choose a pose and then create a flow to get to that chosen pose. Of course I follow a lot of international yoga teachers on Instagram too and attend different yoga classes but I like to create my own flows.

IMG_8842.jpg
 
 One of Roberta's favorite books is from Elizabeth Gilbert – well known for her book «Eat, pray, love»

One of Roberta's favorite books is from Elizabeth Gilbert – well known for her book «Eat, pray, love»

 
 

Comment

We have come to be danced

Comment

We have come to be danced

Poetry for yoga classes

This is one of my favorite poems. I love it. It expresses what I want to share through POP UP YOGA and the core of heart, our intention to inspire, to dance, to change and be transformed.

by Jewel Mathieson

We have come to be danced
not the pretty dance
not the pretty pretty, pick me, pick me dance
but the claw our way back into the belly
of the sacred, sensual animal dance
the unhinged, unplugged, cat is out of its box dance
the holding the precious moment in the palms
of our hands and feet dance

We have come to be danced
not the jiffy booby, shake your booty for him dance
but the wring the sadness from our skin dance
the blow the chip off our shoulder dance
the slap the apology from our posture dance

We have come to be danced
not the monkey see, monkey do dance
one, two dance like you
one two three, dance like me dance
but the grave robber, tomb stalker
tearing scabs & scars open dance
the rub the rhythm raw against our souls dance

WE have come to be danced
not the nice invisible, self conscious shuffle
but the matted hair flying, voodoo mama
shaman shakin’ ancient bones dance
the strip us from our casings, return our wings
sharpen our claws & tongues dance
the shed dead cells and slip into
the luminous skin of love dance

We have come to be danced
not the hold our breath and wallow in the shallow end of the floor dance
but the meeting of the trinity: the body, breath & beat dance
the shout hallelujah from the top of our thighs dance
the mother may I?
yes you may take 10 giant leaps dance
the Olly Olly Oxen Free Free Free dance
the everyone can come to our heaven dance

We have come to be danced
where the kingdom’s collide
in the cathedral of flesh
to burn back into the light
to unravel, to play, to fly, to pray
to root in skin sanctuary
We have come to be danced
WE HAVE COME

Comment

Yoga geht immer - Serie mit der Coop Zeitung

Comment

Yoga geht immer - Serie mit der Coop Zeitung

Yoga? Geht immer!

Einmal wieder so richtig glücklich sein! Das ist es doch, was eigentlich jeder anstrebt. «Mit Yoga geht das!», sagt Deddou Burkhard, Leiterin von POP UP YOGA in Zürich.

Screen Shot 2018-09-04 at 18.24.01.png

Dem Begriff Yoga werden heutzutage die verschiedensten Bedeutungen zugeordnet. Leider geht dabei oft die wahre Essenz der uralten Lehre aus Indien verloren. Der erste Google-Vorschlag zeigt perfekt gestylte, durchtrainierte Instagram-Models, die in engen Hosen vor einem Sonnenuntergang posieren.

Solche Darstellungen tragen dazu bei, dass die meisten Menschen sich nicht getrauen, den ersten Schritt in die Welt des Yogas zu wagen. Stattdessen zweifeln sie: Ist mein Körper fit und beweglich genug? Oder: In diese Pose komme ich doch niemals! Dabei ist Yoga etwas, das ausnahmslos alle praktizieren können.

«Schaut euch doch nur mal die Yoga-Gurus in Indien an», erklärt Deddou Burkhard (34) mit einem Grinsen im Gesicht. «Die haben alle auch keinen perfekten Körper. Da sieht man am besten, dass der physische Teil wohl nicht alles sein kann.» Hinter Yoga steht eine ganze Lebensphilosophie.

Was heute bei uns als Yoga bekannt ist, ist nur ein Bruchteil dessen, was diese über Jahrtausende alte Tradition wirklich beinhaltet. Yoga, wie es im Westen praktiziert wird, besteht aus acht Gliedern. Die Asanas (Yoga­posen) sind das mit Abstand bekannteste.

Es sind bereits kleine Dinge im Leben, die man tun kann, um Yoga zu praktizieren. Zum Beispiel bewusst und tief atmen. «So lässt sich Yoga auch ganz einfach in den Alltag integrieren und setzt keine bestimmten körperlichen Fähigkeiten voraus», sagt Deddou Burkhard. «Yoga ist also wirklich für jeden möglich.»

Das höchste Ziel im Yoga ist die Erleuchtung. Das mag vielleicht ziemlich esoterisch klingen, jedoch ist dabei nichts anderes gemeint, als wieder die innere Ruhe zu finden, Zufriedenheit, Glück. Eine alte Yoga-Weisheit besagt, dass wir tief in unserem Inneren eigentlich zufrieden wären. Erst die vielen Einflüsse, die in unserem Alltag auf uns einwirken, vermindern unsere Grundzufriedenheit. Über all die Jahre hinweg sammeln wir Erfahrungen und werden geprägt. Wir etablieren bestimmte Denkweisen und nehmen Verhaltensmuster an. Traumatisierende Ereignisse, Trauer und Schmerz formen uns. Aber auch alltägliche Faktoren wie Beziehungsprobleme, Stress, eine unangenehme Begegnung oder sogar das Wetter beeinflussen unser Zufriedenheitsempfinden.

Zufriedenheit entsteht von innen

Den meisten Menschen ist indes nicht bewusst, dass Zufriedenheit von innen heraus entsteht. Stattdessen konzentrieren sie sich auf äussere, oft nur materielle Faktoren, die sie glücklich machen sollen: Wenn ich endlich eine neue Wohnung habe, dann wird mein Leben besser. Oder: Ich kann den Tag erst richtig geniessen, wenn ich einen anderen Job gefunden habe.

Natürlich können solche Faktoren unser Dasein verschönern, für wahres Glück aber braucht es mehr. Gewichten wir sie zu stark, machen wir uns selbst abhängig von ihnen und werden nie vollkommen glücklich und zufrieden sein. Stattdessen begeben wir uns in eine Spirale, die immer weiterdreht, uns aber nicht glücklich macht. Haben wir endlich den Traumjob, brauchen wir auch noch das Traum­auto und natürlich – ja, in dieser Reihenfolge! – den vermeintlichen Traumpartner. Da wir nun als Traumpaar mehr Platz brauchen, sind wir mit der ganz normalen Zweizimmerwohnung auch nicht mehr zufrieden. Nein, nun muss es eine zweistöckige Dachwohnung sein. In diesem Stil geht es bei vielen weiter. Aber wunschlos glücklich werden sie damit trotzdem nicht.

«Wir müssen unbedingt wieder lernen, den Urzustand der Zufriedenheit und Glückseligkeit in uns zu entdecken, indem wir in uns hineinhören», erklärt die Expertin. «Das geht über Yoga.» Wie genau, zeigt uns Deddou Burkhard ab sofort im «Yogi-Tipp der Woche» auf der Homepage und auf der Facebook-Seite der Coopzeitung.

TEXT - Sara Lo Frano 
Originaltext und Artikel - HIER 

Comment

Mantra Workshop mit Sabina

Comment

Mantra Workshop mit Sabina

Screen Shot 2018-08-23 at 09.18.50.png

Mantras & Voice  Workshop

6. und 7. Chakra

Samstag 13. Oktober 2018, 10.00 – 13.00 Uhr

In diesem Workshop lernst Du das Singen von spezifischen Mantras, die Dein  Stirn- und Kronen-Chakra balancieren und aktivieren.
Das Bewusstsein über diese feinstofflichen Energiezentren und ihrem Wirkungsfeld ermöglicht Dir neue Möglichkeiten und Mittel für Deine persönliche Transformation und Evolution.

Dieser Workshop ist für alle geeignet, die die Fülle der eigenen Stimme entfalten und die transformierende und nährende Kraft der Mantras entdecken wollen.
Für diesen Workshop brauchst Du keine Gesangserfahrung. Der Workshop ist sowohl für Anfängerinnen und Anfänger, als auch für erfahrene Mantra-Praktizierende geeignet.

Voice Coaching (45 Minuten)

Durch gezielte Gesangs- und Stimmübungen entwickelst Du die Kraft Deiner Stimme und lernst Deine Atmung für das Singen effektiv einzusetzen um Deiner Stimme mehr Volumen zu verleihen.

Mantras

Mantras sind heilende Wörter und Silben, die tausende Jahre zurückliegen. Die mächtigen Vibrationen der Mantras bringen uns zurück zu unserem Kern und können die  Vibrationen unserer Gedankenmuster transformieren.

Körper, Geist und Emotionen kommen wieder in Balance und Altes kann befreit werden.
Es ist unwichtig, welchem Glauben oder welcher Religion wir angehören, Mantras sind eine universelle Klangsprache, die sowohl zu unseren Zellen, als auch zu unserer Seele spricht.

Dieser Workshop eignet sich für alle, die:

· ihre Stimme öffnen und befreien möchten
· die heilsame Wohltat der Mantras erfahren wollen
· Yoga unterrichten und den Wunsch hegen, ihren Unterricht durch die Mantras zu bereichern.

Leitung: Sabina Elsa Astolfi, Sängerin & Voice Coach -leidenschaftlich auf den Pfaden des Naad Yoga
Ort: Qi Yoga, Gartenstrasse 14, 8002 Zürich
Kosten: CHF 90.- / Studenten CHF 60.- 
Anmeldung:  sabina@powerful-voices.com


Über Sabina

Sabina ist eine erfahrene Stimmtrainerin und Sängerin. Meditation und Mantras begleiten sie seit ihrer Jugend. Sie ist ausgebildete Stimmtherapeutin und hat einen Hochschulabschluss (Master) in Musikpädagogik als auch in Musikwissenschaft (PhD).

Sie begleitet sowohl professionelle als auch aficionados um ihr volles Stimmpotential zu entfalten.  Mit der Mantra- und Voice Work-Arbeit ist es möglich, die innewohnende Schönheit in Körper und Seele neu zu entdecken und das grenzenlose Potential der Stimme und des Atems zu befreien. Deshalb ist Sabina auch Teil unserer 250h Vinyasa Flow Yoga Ausbildung und wird auch im 2019 wieder dabei sein.

HIer geht's zu Sabina's Website...

Comment

Info Session Trainings 18/19

Comment

Info Session Trainings 18/19

Info Session on our upcoming Trainings 2018 / 2019

Bitte melde dich HIER kostenlos & unverbindlich für den Info-Abend  zu den folgenden Trainings an:

1)  The Path of Yoga (150h) Program, starting September 2018

2)  module based Advanced Teacher Training (350h) 

3)  250h Vinyasa Flow Yoga Teacher Training (250h)

4)  Teacher's Upgrade Program (30h), November 2018

Wir freuen uns sehr Dir unsere nächsten Trainings 2018/2019 im Detail vorzustellen. Am MI 22. August von 18 - 19.15 Uhr darfst du deine Fragen an Deddou stellen, um herauszufinden, welches Training am besten für dich passt. Und wenn du Lust hast, darfst du im Anschluss um 19.30 Uhr die 90min Creative Yoga Flow Lektion mit Deddou zum Spezialpreis von 25 CHF* ausprobieren. 

*Bitte cash oder mit Twint bezahlen. Spezialpreis gilt nur, wenn du an der Info-Session teilnimmst

Datum & Zeit: Mittwoch, 22. August - 18.00 Uhr bis 19.15 Uhr
Preis: Teilnahme am Info-Abend ist KOSTENLOS. Bitte melde dich trotzdem an.
Location: Herman's Wohnzimmer, Herman-Greulichstr. 56, 8004 ZH

Möchtest du im Anschluss in der Vinyasa Flow Lektion um 19.30 Uhr zum Spezialpreis von 25 CHF teilnehmen? Dann melde dich bitte hier an (bitte bar oder mit Twint vor Ort bezahlen)

Der Infoabend ist offen für alle, die unverbindlich nähere Informationen und Auskunft über unser nächsten Trainings erhalten möchten.

 

Weitere Infos zum:

250h Vinyasa Flow Yoga Teacher Training

The Path of Yoga

30h Upgrade Training

 

Bei Fragen kannst Du uns auch direkt kontaktieren: connect@popupyoga.ch

Comment

for you

Comment

for you

This is a poem from Danielle LaPortes book: The Desire Map.
I was deeply touched by her words and introduction to her book and therefore would like to share this special poem with you...

for
you

certain wondering lost found here
hungry full of love
waking up down
been around
more than you were yesterday
already new
true
scars of knowing
always growing
more
light
right
now


for
you

Comment

Erfahrungsbericht meiner Ayurveda Kur

Comment

Erfahrungsbericht meiner Ayurveda Kur

Erfahrungsbericht meiner Ayurveda Kur

Detox & weniger Stress durch Ayurveda

Es ist nicht zum ersten Mal, dass ich mich entschieden habe eine Ayurveda Auszeit zu nehmen um meinen Körper zu entgiften und ihm Ruhe zu schenken. Ich sehe Kuren & Retreats, sei es in Verbindung mit Yoga, Meditation oder Ayurveda als wichtiger Bestandteil meines urbanen Lebens als Yogalehrerin und Unternehmerin. Auf den eigenen Körper zu hören und ihm Sorge zu tragen, gehören für mich zu einem ausgeglichenen Lifestyle dazu und ist meiner Meinung nach die beste Investition in die eigene Gesundheit und das eigene Wohlbefinden.

Als Yogalehrerin spüre ich jeden Tag wie ein Ausgleich vom stressig, hektischen Alltag ganz oben auf der Wunschliste von Vielen steht. Denn konstant hohe Stress-Levels, Druck und Anspannung laugen die Kräfte vieler, auch junger, Menschen aus und führen zu enormer Erschöpfung. Oft fällt es schwer abends abzuschalten und gut zu schlafen. Es wird nach einer Lösung gesucht. In vielen Fällen finden Stadtmenschen erste Hilfe im Yoga oder in der Meditation. Diese sind übrigens Schwester-Disziplinen vom Ayurveda.

Anstatt zu lange zu warten, da man „keine Zeit hat“, lohnt es sich immer wieder kleine Auszeiten in den Kalender einzuplanen, wo man nachhaltig Energie tankt.

Eine Ayurveda Kur/ einen Ayurvedischen Lifestyle ist deshalb meist eine ideale, ganzheitliche Ergänzung für mehr Ruhe und Ausgeglichenheit im Alltag.

Screen Shot 2018-05-12 at 22.06.12.png

Ayurveda Parkschlösschen

Schon lange wollte ich eine Ayurveda Kur im Ayurveda Parkschlösschen* in Traben-Trarbach ausprobieren und sie mit meinen bisherigen Kuren, vorwiegend in Indien, zu vergleichen. Gerne teile ich hier meine Erfahrungen mit dir und zeige dir die Unterschiede zwischen einer „europäischen“ Ayurveda Kur im Vergleich zu einer Kur in Indien.

Im Ayurveda Parkschlösschen waren folgende Punkte meine Highlights

Märchenwald: abgelegen im Grünen
Der Kurort ist etwas abgelegen, ausserhalb eines schicken Dörfchens in Mitten von grünen Hügeln und Rebbergen. Schon vor den Toren erahnt man die Kraft und Energie, die im satten Grün dieser magischen Landschaft liegt. Befindet man sich dann auf der grosszügigen Anlage, hat man den Alltag definitiv hinter sich gelassen. Ein verträumter Bach fliesst gemächlich durch das Grundstück, unter einem Teil des Hotels durch. Eine Unmenge an Vögel singt froh und ein leichter Wind rauscht durch die über 100 Jahre alten Bäume rings ums Parkschlösschen. Liegestühle laden zum Verweilen ein und die kleinen Wege auf einen gemütlichen Spaziergang.

IMG_1410.JPG

3 Häuser mit Geschichte
In Mitten des Märchenwaldes stehen die 3 Hotel-Häuser. Das mittlere Haupthaus (Eingang, Speisesaal, Vortragssaal und Anwendungsbereich) ist auch das älteste der 3 Häuser und datiert auf Anfangs 1900 zurück. Später kam ein wunderschönes Nebenhaus dazu, wo heute die Suiten drin sind. Im neusten Trakt sind die Ayurvedischen Mediziner, Yoga und Fitness, Sauna, Dampfbad und Schwimmbad und die Kosmetik zuhause. Nach einer kurzen Führung lernt man schnell, wo alles ist und wie man morgens direkt zur Ayurvedischen Ärztin oder ins Yoga gelangt.

Was mir persönlich Eindruck machte: das ganze Hotel ist nach den Vastu-Prinzipien ausgebaut und eingerichtet worden. Vastu ist das Ayurvedische „Feng-Sui“. Obwohl die 3 Häuser verwinkelt sind und unterschiedliche Baujahre haben, spürt man ganz klar eine allgegenwärtige Harmonie und fühlt sich sofort wohl.

Abwechslung und Aufklärung
Ergänzend zu den verschiedenen Kurprogrammen haben die Gäste 2 Mal am Tag die Möglichkeit durch Vorträge von Fachpersonen mehr über den Ayurveda und seine Facetten zu lernen. Ich nahm an der Einführung und an einer Fragerunde mit einer der Ayurvedischen Ärztinnen teil.

Anwendungs-Bereiche
Wer im Parkschlösschen auf ein Massage-Wunschprogramm hofft, wird Enttäuscht werden. Denn im Ayurveda werden die Behandlungen nicht als Massagen, sondern eben als medizinische Behandlungen verstanden, welche von der Ayurveda-Ärzten verschrieben werden. Dementsprechend finden die Anwendungen nicht im Spa, sondern in einzelnen Kabinen im Anwendungs-Bereich statt, welche über komfortable, state-of-the-art Liegen, Geräte, frische Heilkräuter und -Öle und einen separaten Ruheräume verfügt (jeder Gast hat seinen eigenen Ruheraum).

Und wie unterscheidet sich eine Kur in Europa von einer in Indien?

Klar, es gibt ganz grundlegende Unterschiede, wenn man eine Kur in Europa oder in Indien macht. Trotzdem sollte man sich den feinen Unterschieden bewusst sein, wenn man sich für eine Kur in der Region oder in Indien / Sri Lanka entscheidet. Hoffentlich hilft meine Aufstellung dir hier weiter.

Die Unterschiede zwischen einer „europäischen“ Ayurveda Kur und einer asiatischen Ayurveda Kur

Kur in Europa

Anfahrt: Die Anfahrt ist je nach Kur-Ort meist kurz und unbeschwerlich.

Klima: Gleiches / ähnliches Klima, wir wir uns gewohnt sind. Der Körper muss sich nicht umstellen. Ideal ist dabei eine Kur im Frühling oder Herbst.

Essen: Ayurvedische Küche mit mehrheitlich regionalen Zutaten. Meist biologisch und schonend zubereitet. Es wird auf Allergien und Unverträglichkeiten eingegangen. Auch ist es möglich die Kur vegan oder glutenfrei zu machen.

Ärzte: Hier sehe ich einen klaren Vorteil bei einer Kur in Europa. Die Ayurvedischen Ärzte kombinieren Ayurvedisches Wissen und den westlichen Lebensstil. Im Parkschlösschen war meine Ärztin Inderin, sprach jedoch perfekt Deutsch und kannte sich prima in der westlichen Kultur aus. Sie konnte mir deshalb relevante Tipps geben. Des Weiteren sind die verschriebenen Heilkräuter und Präparate unter strengen Richtlinien produziert – ich hatte definitiv mehr Vertrauen.

Hygiene: Einfach top!

Behandlungen: 1A. Professionell, einfühlsam und von ausgebildeten Fachkräften getätigt. Ich fühlte mich immer sehr gut aufgehoben und konnte mich total fallen lassen.

Yoga: Meist wird eine ruhige Form des Hatha Yogas im Rahmenprogramm angeboten. Es soll für alle Gäste zugänglich sein und war für mich eine angenehme Mischung aus Bewegung und bewusster Atmung.

Vorteil: Aus meiner Sicht ist es die kurze Reise zum Kurort und die westlichen, ayurvedischen Ärzte, welche die Vorteile einer Kur in der eigenen Region ausmachen. Dazu lässt die örtliche Nähe es zu, dass man sich auch mal eine kürzere Auszeit von wenigen Tagen gönnt und dabei frische Kraft und Inspiration findet.

Kur in Indien (Goa)

Anfahrt: Mit dem Flugzeug wird es meist eine längere Reise. Das Vata (Luft-Element) im eigenen Körper wird erhöht. Da die meisten Stadtmenschen sowieso bereits ein erhöhtes Vata haben, bringt uns eine lange Reise noch mehr aus dem Gleichgewicht.

Klima: Warm und Feucht. Der Körper muss sich umstellen. Ich persönlich mag es aber, wenn ich in einem Klima entgifte, welches eine angenehme Temperatur hat. Hier unbedingt die Klimatabelle des Ortes studieren.

Essen: Ayurvedische Küche, indian-style! Ich mag die indische Küche sehr und esse daher gerne indisch, ayurvedische Speisen. Hier muss sich die Verdauung allerdings umstellen und umgewöhnen.

Ärzte: In Indien hatte ich jeweils gut ausgebildete Ayurvedische Ärzte. Nur leider konnten sie mir selten relevante Tipps geben. Die verschriebenen Tabletten und Heilkräuter sahen jeweils sehr exotisch aus und ich wusste nie so recht, was ich hier eigentlich einnehme.

Hygiene: Obwohl sie sich grosse Mühe geben, entspricht die Sauberkeit oft nicht unserem Standard. Hier darf man definitiv nicht all zu heikel sein.

Behandlungen: Eine indisch, ayurvedische Behandlung ist oftmals eine etwas ruppige Angelegenheit. Primär ist die junge Therapeutin darauf bedacht, die Öle gut zu verstrichen und den Behandlungsablauf zack-zack zu durchzuführen. Die Arbeitsbedingungen sind hart und man merkt, dass die Therapeutin die Anwendung noch nie selbst erfahren hat.

Yoga: Auch hier wird oft eine Art von Hatha Yoga angeboten, welches für alle Gäste zugänglich gemacht wird.

Vorteil: Wenn jemand für eine längere Reise nach Indien geht und im Zuge dieser Reise Zeit für eine 10-14 tägige Kur hat, kann das authentische Ayurveda so kennenlernen. Eine spannende Erfahrung, auch für kleinere Budgets geeignet.

 

Und zu guter Letzt, teile ich hier gerne noch 3 Ayurveda Tipps mit dir (Video auf Englisch).

Autor: Deddou Burkhard, Gründerin von POP UP YOGA Schweiz und Yogalehrerin
In herzlicher Kooperation mit dem Ayurveda Parkschlösschen

Comment

August: Summer Highlights

Comment

August: Summer Highlights

Last month of summer - Highlights!

After a very sunny July we are excited to offer you an original program of classes, events and workshops in August. Like last month we continue to offer you refreshing drinks in most of our classes as a summer special.

Let's enjoy this last month of summer together!!!

All of our regular classes are here


ERFRISCHUNGSGETRÄNK MIT AKTIVKOHLE!

 

♥ perfekt als Ersatz für zuckerhaltige Getränke

♥ riecht wie Wasser – nur mit dem extra Kohle Kick

♥ Die Aktivkohle in deinem Beneva Black Water ist 100% pflanzlichen Ursprungs und stammt von der Kokosnuss

♥ Die Aktivkohle in deinem Beneva Black Water kann dir helfen Giftstoffe, Bakterien und andere unerwünschte Stoffe in deinem Körper zu binden und ist somit ein Detox Getränk

 

Summer Highlights August


Sunday 5th & 26th August from 9.30 - 10.45

fischers-Fritz-4.jpg
 

Summer Special:
Sunset Yoga with live music

Frische Luft, Sonne auf der Haut und nach dem Yoga einen Sprung ins erfrischende Wasser.Offen für alle Levels leiten wir dich durch eine kreative Yoga Flow Lektion - mit einer der wohl grossartigsten Aussichten in Zürich.

Location: Fischers Fritz, Seestr. 559, 8038 Zürich 


Sunday 12th August from 14.00 - 20.00

32169942_2336671413015449_573386199964581888_o.jpg
 

The White Magic is on the move

Die Lolë White Tour hat Communities rund um die Welt zu magischen Yoga Sessions verbunden und ist dem Weltfrieden gewidmed.

Der Event bietet 2 Yoga Sessions. Deddou unterrichtet mit live Musik von Eliana Burki um 17.00 Uhr eine ganz speziell schöne outdoor Lektion.
Das ganze Programm findest du hier.

Location: Pavillon am See, Seestrasse 1, 6353 Weggis


Saturday 18th August from 08.30-09.30

Bild-GYZ.jpg
 

Summer Special:
Guerilla Yoga in Zug mit Deddou

Geniesse eine Yogalektion unter freiem Himmel für einen guten Zweck. Der gesamte Erlös geht an Be Unlimited, eine Schweizer Organisation, die missbrauchten Kindern Unterstützung gibt.

Location: secret, erfährst du 24h vorher (in Zug)


Sunday 19th August from 17.00 - 18.30

breathbodybhav.jpg
 

Sonntagabend mit yoga & sound
Mit Deddou, Eliana und Stephanie

Die 90min Yogalektion wird von Deddou unterrichtet und von Eliana musikalisch begleitet.

Optional: Ayurvedisches Dinner auf der Sonnenterrasse um 18.45 Uhr

Location: Atlantis by Giardino, Döltschiweg 234, 8055 Zürich


Thursday 23rd August from 19.00 - 20.30

E&S_Spezial_dinner_5.png
 

Rooftop Special with free dinner
(Gazpacho Soup by Simply Soup)


We are so happy to have spent the summer with you on amazing rooftops! That's why we would like to say thank you and offer a free Gazpacho soup after the yoga class taught by Roberta.

Location: Rooftop, LADY's FIRST Design Hotel*,  Mainaustr. 24, 8008 Zürich

* Only women can access this location. We ask for your understanding


Saturday 25th August from 10.00 - 11.00

flyer_giardino_july.jpg
 

Live Life special class

Deddou unterrichtet als LIVE LIFE Ambassador am diesjährigen LIVE LIFE Hub. Dich erwartet ein kreativer Yogaflow mit Blick auf die Stadt mit mitreissenden Beats und guter Sommerlaune. 

Location: Rooftop des 25hours Hotels, Langstasse 150, 8004 Zürich


sunday 26th August from 9.00 - 13.00

Playshop-1.jpg
 

4 hour Playshop
with Tamara aka Cuchira

A truth seeker paradise for all levels!

If you’re curious about yourself and want to discover more about what lives truthfully in you, through you and around you, using movement, imagination, vocalizing and breath as a tool, this playshop is for you!

Location: Yoga Tribe K3, Rüdigerstrasse 17, 8045 Zürich

Watch the video with Tamara to find out more about her and her playshops 


Comment

Your precious breath

Comment

Your precious breath

We all know how important our breath is. Sometimes we forget, and then we go to yoga and remember :)

In pranayama we learn to extend and control our breath with the goal of slowly turning the mostly unconscious act of breathing into a conscious act.

“Breath awareness is so important that, in a sense, you can say that the whole science of breath begins with awareness, and ends with awareness. Everything else, in the middle, is preparation for awareness. “ by Swamij

If you can do something with the breath,

you will suddenly turn to the present.

If you can do something with the breath,

you will attain to the source of life.

If you can do something with the breath,

you can transcend time and space

If you can do something with the breath,

you will be in the world and also beyond it.

 

Quote from the book: Power Pranayama, by Dr. Renu Mahtani M.D.

Comment

Ayurveda Parkschlösschen

Comment

Ayurveda Parkschlösschen

Video review: Ayurveda Parkschlösschen

Learn directly from Deddou (founder of POP UP YOGA) about her 4 day stay at Ayurveda Parkschlösschen - maybe an Ayurvedic Detox could be something for you, too?

About Ayurveda Parkschlösschen:
With Ayurveda at the Parkschlösschen, your body and mind are regenerated, your own healing powers are fortified and you receive guidance on assuming personal responsibility of your health care. Inner calm and a wonderful feeling of well-being assure renewed life energy and joy of life.

Comment

FAQ und Lehrerteam unserer Ausbildung

Comment

FAQ und Lehrerteam unserer Ausbildung

Was du zu unserer 250h Ausbildung wissen musst...

Das 250h Vinyasa Flow Yoga Teacher Training 5,5 Monate und beginnt im Januar 2019 und dauert bis Juni 2019.

Schwerpunkt der 250h Ausbildung ist das kreative Sequencing einer Yogalektion und die kreative, bewusste und intelligente Asanapraxis.


Die Ausbildung bietet neben 160 Kontaktstunden, auch 52 Stunden online-basierte Fachliteratur. Diese moderne Art der Wissensvermittlung ermöglicht es dem Teilnehmer flexibel, wissensbezogene Fächer wie Anatomie und Philosophie zuhause mit frischem Geiste zu erarbeiten. Die übrigen 38 Stunden werden in Form von Praktikumsstunden und Hausaufgaben absolviert.

  • Online Module (52 St.): Energie Grundlagen, Anatomie, Grundlagen des kreativen Sequencings, Didaktik, Grundlagen von Pranayama & Meditation und Philosophie
  • Kontaktstunden (160 St.): Asana, Bewegungstherapie & angewandtes Sequencing, angewandte Didaktik, Hands-On Adjustment, Yin Yoga, Pranayama & Meditation, interaktive Anatomie, Mantra Chanting, angewandte Yoga Philosophie, AcroYoga und Ayurveda
  • Praktikum (23 St.): Beobachten und assistieren von 3 Yogalektionen, sowie unterrichten von 3 Yogalektionen
  • Hausaufgaben (15 St.): Mindestaufwand von zusätzlichen 15 Stunden für Hausaufgaben

Übersicht des Curriculums der 250h Vinyasa Flow Yoga Ausbildung:

  • Asana, Bewegungstherapie & kreatives Sequencing 100 St.
  • Energie Grundlagen und Mantra 24 St.
  • Didaktik & Hands-On Adjustment 30 St.
  • Yoga Philosophie 15 St.
  • Yoga Anatomie 20 St.
  • Pranayama & Meditation 17 St.
  • Ayurveda 6St.
  • Praktikum & Hausaufgaben 38 St.

Praktikum

Das Praktikum, welches im Mai 2019 beginnt und über die Ausbildungszeit hinaus dauert, fordert die Teilnehmer dazu auf, die gewonnen Fähigkeiten in 6 Lektionen in der Praxis umzusetzen.
Von diesen 6 Lektionen sind 3 „Observation & Assisting Classes“. Dort darfst du in 3 Lektionen (min. 1 davon bei POP UP YOGA) aus einer neuen Perspektive hautnah miterleben, wie das Gelernte in der Praxis angewendet wird. Dabei machst du dir Notizen, beobachtest und machst erste Erfahrungen im „Hands-On Adjustment“.
In den weiteren 3 Lektionen Praktikum wirst du dann selbst zur Lehrerin, bereitest selbständig deine Yogalektionen vor und unterrichtest 3 Yogalektionen (min. 1 davon bei POP UP YOGA als "Community Class").  

Unterrichtssprache

Das Teacher Training ist zweisprachig und es wird vorausgesetzt, dass man beide Sprachen, sowohl Deutsch als auch Englisch spricht, oder zumindest versteht. Die Unterrichtssprache wird je nach Unterrichtsthema und je nach Lehrer Deutsch oder Englisch sein. Die obligatorische Fachliteratur (5 Bücher) kann entweder auf Deutsch oder Englisch gekauft werden.

Ausbildungsdauer und Diplom

Unser bereits drittes 250h Vinyasa Flow Yoga Teacher Training beginnt im Januar 2019 und dauert bis Juni 2019. Der erfolgreiche Abschluss der Ausbildung zertifiziert dich als Yogalehrer/-in zu arbeiten und zu unterrichten. Bis dato haben wir 42 Yogalehrerinnen zertifiziert. Davon unterrichten nun fast die Hälfte regelmässig in Yogastudios in und um Zürich, aber auch im Ausland.

Fragen zur Ausbildung & Anmeldung

Wir stehen Dir gerne bei Fragen zur Verfügung. Du kannst Deddou Burkhard, Hauptlehrerin und Organisatorin des Trainings per Telefon (078 807 83 11) oder Email erreichen.
Das Anmeldeformular mit den Ausbildungs-Details findest du gleich HIER.

8 Lehrpersonen aus unterschiedlichen Disziplinen

Wir sind stolz darauf mit einer 8-köpfigen Lehrerschaft bestehend aus internationalen und nationalen, qualifizierten Yogalehrern, Ärztinnen, Bewegungstherapeutinnen, Vocal Coaches und Tänzerinnen zusammenzuarbeiten, um ein abgestimmtes, inhaltsreiches Curriculum anzubieten.

Das 8-köpfige Lehrerteam stellen wir dir gerne nachfolgend vor...

Deddou Burkhard (CH, Zürich)

Deddou-1-kl.jpg
Profil-Website.jpg

Deddou Burkhard (CH, Zürich)
Main Teacher for this Teacher Training

Creative Sequencing, Asana & Alignment, Art of Teaching & Philosophy

Deddou Burkhard ist Gründerin von POP UP YOGA Schweiz und in der hiesigen Yoga Community als leidenschaftliche und kreative Yogalehrerin (800h YTT) bekannt. Sie unterrichtet seit über 6 Jahren wöchentlich in Zürich, aber auch in Zug, Basel und Luzern. Ihre Ausbildungen im Laughing Lotus Yogastudio NYC haben den Yogastil der früheren Tanzlehrerin massgebend geprägt. Über die Jahre ergänzte sie ihre Yogapraxis mit Ausbildungen in therapeutischem Vinyasa Krama. Neben dem kreativen Sequencing gilt Deddou’s Leidenschaft dem Pranayama, der Kundalini-Praxis, der Lehren des Ayurveda und der Yoga Philosophie.

Seit 2017 bildet sie jährlich Yogalehrer in der eigenen Ausbildungen aus.

"I love to fuse dynamic and dance inspired Yoga Flow elements with fundamental principles of therapeutic Vinyasa Krama to create an uplifting yoga experience for a all levels of yoga students."

www.popupyoga.ch


Tamara Levison (New York, USA)

image1.JPG

Tamara Levison (New York, USA)
Movmeant & Movement Therapy

Tamara Levinson was born in Buenos Aires, Argentina and grew up in New York City. At age 15, she represented the USA at the 1992 Olympic Games in Barcelona, Spain, in rhythmic gymnastics. Tamara’s versatility as a dancer, gymnast, rhythmic gymnast, aerial artist, contortionist and actress led her to having an over 20 year career as a working dancer. She danced on three world tours with Madonna, performed along side of No Doubt, Usher, Gwen Stefani, Rihanna and more. She has had the great pleasure of working with the legendary Twyla Tharp and continues to dance and choreograph for popular artists on stage, tv commercials and film.

Tamara considers herself an artist of movement, where the creative mind is limitless, needs no labels, it's all just freedom of self expression. Tamara's new brand is called MOVMEANT. Because, you are meant to move!

About MOVMEANT and what you will learn in this Training: Emotional memory is stored in the mind-body. It lives within every crevice of our being. MovMeant releases the mind-body of stored trauma to bring forth healing through a felt sense creative process. Not all feelings can be expressed verbally. MovMeant supplies a safe space to explore our emotional landscape by physically moving our way through the storm. The body constantly gives us subtle cues. Many of us are aware of external or verbal signs but unfortunately we quickly dismiss our powerful intuitive nature. MovMeant will guide you towards reconnecting body-mind-spirit by using various movement practices, explorative exercises, vocalization, breath and playful imagination to assist in your self-love journey towards a more peacefully connected you.
MovMEANT.com (currently under construction)


Sabina Elsa Astolfi (ZH, CH)

Sabina Portrait.jpg
 

Sabina Elsa Astolfi
Vocal Coach & Mantra Chanting

Sabina works as a Vocal Coach and a Singer. Meditation and Mantra chanting have been part of her daily live since her teenager years.

She is a certified Voice Physiology Therapist and holds a PhD in Musicology and Master in Music Pedagogy. She supports both professional singers and singing aficionados in the unfolding of the full potential of their voices. Her Mantra Singing and Voice Work classes aim to explore the beauty inside body and soul and free the unlimited potential of the voice and the breath. She also shares the powerful and deep effect of the Mantras on the different planes of our life. Her wish to deepen the experience of Mantra singing, took her to India to meet Naad Yogi Parvinder with whom she keeps deepening the ancient Sound Technology of Mantra and Naad Yoga- the Yoga of Sound and listening.

She lives in Zürich with her husband, her doughter and their cat. 


www.powerful-voices.com

Übers Mantra Chanten: Das Mantra Singen oder Chanten kann verblüffende Wirkungen auf unsere Psyche, unseren Körper und unsere Seele haben. Kurz übersetzt bedeutet Mantra: Werkzeug für den Geist, das dem Menschen Hilfe und Schutz spendet. Es ist unwichtig welches Glaubens System oder welche Religion wir ausüben, Mantras sind eine universelle Klangsprache die direkt zu unseren Zellen und unserer Seele spricht.

Hier nur ein Paar von den vielen Wohltaten, die unser Körper durch das Rezitieren von Mantras erfährt:

 - Die Atmung wird tiefer und voller. Das Nerven- und Hormonsystem wird ausgeglichen. Verspannungen und Stress nehmen ab. Der Stoffwechsel wird beschleunigt. Gifte werden aus dem Körper entfernt. Heilungsvorgänge in den Zellen werden aktiviert. Organe und Zellen werden entspannt und energetisiert.

- Auf der psychischen-geistigen Ebene, erzeugt das Singen eine erhöhte Ausschüttung von Glückshormonen und die Hirnströme beruhigen sich. Niedrige Emotionen wie Ärger, Gier, Angst und Eifersucht reduzieren sich und werden aufgelöst. Positive Gefühle der Geborgenheit, der Freude und der Liebe und Zuversicht finden wieder Raum in uns.

- Auf der spirituellen Ebene, kann sich altes Karma lösen. Blockaden und Widerstände werden durchbrochen. Es geschieht eine Reinigung auf allen Ebenen und es Entsteht ein Schutz vor negativen energetischen Einflüssen.

Es gibt keine Grenze für die Wirkung dieser geschenkten Wörte und Laute. Das Mantra geht so tief, wie wir bereit sind, uns zu öffnen und mit den Worten und Sätzen zu experimentieren.


Dr. med. Janna Scharfenberg (ZH, CH)

540A9904-1.jpg
 

Dr. med. Janna Scharfenberg

Anatomie

Dr. med. Janna Scharfenberg ist praktizierende Ärztin mit Weiterbildung in Ayurveda und ganzheitlicher Medizin. Zudem ist sie Yogalehrerin und Dozentin bei Yogalehrer-Ausbildungen mit dem Schwerpunkt auf Anatomie, Krankheitslehre sowie die praxisnahe Vermittlung der ayurvedischen Lehre.

Besonders die Vermittlung des Ayurveda liegt ihr besonders am Herzen, da Janna der festen Überzeugung ist, das jede Yogalehrerin/jeder Yogalehrer von diesem reichhaltigen Wissen in seinem Unterricht profitieren und so nachhaltig und individuell auf ihre/seine SchülerInnen eingehen kann. Janna bietet neben einzelnen Ayurveda Workshops auch komplette Ayurveda Weiterbildungen für YogalehrerInnen an. www.in-good-health.com

 

Wenn du dich bereits jetzt eine kleine Einführung zu Ayurveda möchtest, findest du hier einen tollen, 17-minütigen Podcast von Janna dazu.


Xenia Barbey (ZH, CH)

IMG_3718.jpg
 

Xenia Barbey
Yin Yoga & Hands-on Adjustment

Xenia Barbey arbeitet seit fast 10 Jahren vollzeitberuflich als Bewegungspädagogin / Therapeutin, Yoga- und Pilateslehrerin und Personaltrainerin in der Stadt Zürich. Zum ersten Mal kam sie während ihrer Tanzausbildung in New York mit Yoga in Kontakt. Zurück in Zürich liess sie sich im Planet Yoga zur Yogalehrerin weiterbilden. Seither unterrichtet Xenia Vinyasa und Yin Yoga und lässt gerne auch Aspekte der Bewegungspädagogik in ihre Lektionen einfliessen. Sie mag es Gegensätze einzubauen, von der Spannung zur Entspannung, von der Musik in die Stille und vom Atemfluss zur Atempause zu führen. Dabei legt sie grossen Wert auf die Präzision der Asanas und taktile Korrektur (Hands-on Adjustments). www.xmoves.ch


Stefanie Zimmermann (ZH, CH)

Stefanie-Zimmermann-Yoga-Zürich-klein.jpg
 

Stefanie Zimmermann
Anatomie

Bereits während ihrer Ausbildung zur Dipl.Physiotherapeutin in Zürich (2003) hat Stefanie Zimmermann die Gesundheitsprävention durch Bewegung richtungsgebend fasziniert. Mit der Physiotherapie als Sprungbrett hat sie ihre Yogakenntnisse in Vancouver vertieft und seither ist diese Arbeit ihr Alltag. Als Gründerin von Health & Yoga Switzerland (2009) organisiert sie Gesundheit & Yoga Events; arbeitet als Physio- und Yogatherapeutin und Yoga Lehrerin. In Yogalehrerausbildungen im In- und Ausland unterrichtet Sie Anatomie und Yoga. www.healthandyoga.ch


Stephanie Albert (ZH, CH)

AYU_Stephanie-Albert_RGB_Low_GBA_02.jpg
 

Stephanie Albert
Ayurveda

Stephanie ist ganzheitliche Ayurveda Gesundheits- und Ernährungsberaterin, Ayurveda Therapeutin, Yogalehrerin und hat eine Zusatzausbildung in der Schulmedizin. Sie unterrichtet an der Europäischen Akademie für Ayurveda und führt nebenbei den Ayurveda Blog Parvatasana. Hauptberuflich ist Stephanie allerdings als Ayurveda Spezialistin und Culinary Consultant bei Ayurveda by Giardino tätig und bietet Gästen Ernährungs- und Gesundheitsberatungen, therapeutische Massagen und Anwendungen sowie Ayurveda Kochkurse. 

Stephanie sagt selbst: "Ayurveda hat mein Leben verändert. Ich fühlte mich noch nie so leicht und ausgeglichen. Dieses Gefühl will ich weitergeben. Darum habe ich meinen Job als Kommunikations- und Onlinespezialistin gekündigt und widme mich seither voll und ganz dem Ayurveda. Aus eigener Erfahrung weiss ich, wie schwierig es ist, neben einem stressigen Arbeitsalltag, Auswärtsterminen und den sozialen Erwartungen Zeit für sich selbst zu finden. Dank individueller Beratung haben aber bereits kleine Anpassungen im Alltag eine grosse Wirkung.”


Cate Spinnler (LU, CH)

solar tag 5-63.jpeg
16299775_10154544676153026_329244869840346472_o.jpg

Cate Spinnler
Acro Yoga & Thai Massage

Cate Spinnler fand ihre Leidenschaft schon sehr früh in der Bewegung, bildet sich seit 2004 kontinuierlich in den verschiedenen Facetten der Bewegung aus- und weiter und ist heute durch ihr breites Fachgebiet eine viel geschätzte Lehrerin im In- und Ausland. Ihre offene Art ist geprägt von den vielen Reisen, welche Sie in Ihren jungen Jahren gemacht hat. Im Juni 2014 erfüllte Sie sich den Traum zur Acroyoga Lehrerin und im November 2015 kam der zweite Teil in Bali dazu. Als zertifizierte Acoryoga Lehrerin Level I und II verbreitet sie nun mit viel Freude, Verspieltheit, Achtsamkeit und Sanftheit die Dynamik des Acroyoga und die Entspannung durch die Thai Yoga Massage. Inspirationen und Erkenntnisse aus der Spiraldynamik oder dem Yin Yoga lässt sie direkt in Ihre Stunden einfliessen. www.body-vitasol.ch

Comment

Get to know our teacher Sabine

Comment

Get to know our teacher Sabine

Get to know Sabine

Sabine ist POP UP YOGA Lehrerin und unterrichtet jeweils jeden Donnerstag Abend von 19.30 - 21 Uhr 

 
sabine_rund.png

Frage: Was können Teilnehmer in deiner Lektion erwarten?
Sabine antwortet: Ich liebe Musik und Literatur, daher sind meine Flows insbesondere davon inspiriert. Ich möchte damit einen Raum schaffen, in dem die Teilnehmer sich mit sich selbst auseinandersetzen können und Ihre persönliche Inspiration dann mit zurück in den Alltag nehmen.

Welches Buch empfiehlst du im Bereich Yoga/Lifestyle?
Meine Buchempfehlung im Bereich Yoga/Lifestyle ist 'The Untethered Soul' von Michael Singer. 
Mein absolutes Lieblingsbuch ist 'Black Dogs' von Ian McEwan.

Frage: Deine drei Lieblingslieder für Yoga?
- Unspoken Word – The Soil
- Que Sera – Wax Tailor
- Unstoppable – FKJ Remix

Nächste Lektione mit Sabine
- Donnerstag, 19.30 Uhr, LADY's FIRST design hotel

 
 Von Ian McEwan's «Black Dog» ist Sabine total begeistert (Quelle: Exlibris)

Von Ian McEwan's «Black Dog» ist Sabine total begeistert (Quelle: Exlibris)

 
DSC_0647.jpg
 
 

Comment