Mein Yoga

von Susen Gehle, Yogalehrerin und Teilnehmerin am 250h Vinyasa Flow Yoga Teacher Training 2017

Bisher hätte ich wahrscheinlich geantwortet, dass Yoga ein Übungssystem und Teil einer ganzheitlichen, mehr als 5000 Jahre alten indischen Philosophie ist. Dass durch Yoga die „Vereinigung von Körper, Geist und Seele“ durch Körperübungen, Meditation undachtsames Handeln erreicht werden soll. Dass Yoga dabei helfen kann, sein Leben zu verbessern, sich selbst besser kennenzulernen und sich bis zur Selbstverwirklichung weiterzuentwickeln.  Ich hätte wohl auch darüber gesprochen, dass die westliche Welt oft den Fokus zu sehr auf den Körper und die Asanas legt und vieles, was hinter dem großen Begriff steckt, außer Acht lässt.

Nun, falsch ist das sicher auch jetzt nicht. Aber in den letzten 6 Tagen habe ich dank dem „Life changing Yogance Intensive Course“ verstanden, was im Kern dahinter steckt. Oder besser: ich habe es ERFAHREN. Und zwar bei einer Form von Yoga, die noch nicht einmal das traditionelle Yoga übt. Bei einer Form, die viel freier ist, als die üblichen Yoga-Asana. Letztendlich bedeutet Yoga nichts anderes als Befreiung.

Befreiung des Geistes von sämtlichen Konventionen. Befreiung von Mustern, Konzepten und Begrenzungen. Und schließlich die Vereinigung mit sich selbst.
Mit anderen Worten: Ganz bei sich selbst ankommen, sich erkennen und dann sein wahres Selbst leben – das ist Yoga.

Je näher wir uns dabei kommen, desto näher kommen wir bei unserem Kern/ Gott/ dem Universum/ unserer inneren Kraft – wie auch immer man es für sich nennen möchte – an.
Und je näher wir dieser inneren Kraft kommen, desto mehr Kraft haben wir für uns und unser Umfeld. Unser Licht strahlt und hilft anderen Lichtern zu erstrahlen. Und vielleicht erkennen wir sogar irgendwann, dass wir alle eins sind.

Ein Universum, ein Selbst, ein Licht.

Am Ende jeder Stunde grüßen wir dieses Licht mit einem Namasté – was soviel bedeutet wie „das Göttliche in mir grüßt das Göttliche in dir!“ Das heißt, es ist eine Geste der Gleichheit.

Ist Yoga nicht einfach wunderschön!?

Comment